Home Lebenszyklus der NPO Entstehung Gründung einer NPO
18 | 12 | 2018
Hauptmenü
Dienstleistungen
Hilfsmittel
Archive
Verwandte Themen
Newsflash
Gründung einer NPO PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, 13. August 2008 um 18:58 Uhr

Bei der Gründung einer NPO sind einige Fragen sorgfälltig zu klären. Wie wir sehen, ist dies eine komplexe Aufgabe und das zeigt auch auf, warum NPOs selten eine "One Man Show" sind, sondern meistens mehrere Personen sich dafür zusammen tun.

Die wichtigsten Fragen, welche sich stellen sind:

  1. Zweck: Welches ist der ureigenste Zweck der NPO? Was wollen wir erreichen?
  2. Stakeholder: Wer ist davon direkt oder indirekt betroffen? Wer kann unterstützen, wer kann dagegen sein?
  3. Rechtsform: Welche Rechtsform unterstützt den Zweck am optimalsten, wie können die Stakeholder optimal eingebunden werden?
  4. Ressourcen/Mittel: Wie werden die Mittel (es muss nicht nur Geld sein, auch Mitarbeit ist eine Ressource) beschaft? Was ist notwendig?

Erst wenn diese Fragen geklärt sind, kann eine NPO formell gegründet werden.

In der Schweiz geschieht dies am häufigsten in der Form eines Vereins. Vorgehen und Musterstatuten finden sich auch im Buch von Vreni Schawalder. Beginnt eine Gruppe von Menschen bereits vor der formellen Gründung eines Vereins Aktivitäten zu entfalten und geht Verpflichtungen ein, so entsteht nach Schweizer Recht eine einfache Gesellschaft. Dieses Recht regelt denn auch die Verbindlichkeiten bis zur Gründung.

Die Wege bis zur formellen Gründung einer NPO sind ebenso vielfältig, und manchmal auch verschlungen, wie die Menschen und ihre Interessen, die dahinter stehen. In diesem Sinne sind die folgenden Schritte als "Musterlösung" gedacht und müssen unbedingt der jeweiligen Situation angepasst sein.

  1. Gleichgesinnte finden
  2. Gemeinsame Idee, Mission entwickeln
  3. Den Hauptkunden und die Nebenkunden bestimmen
  4. Den Nutzen, Wert für die Hauptkunden und Nebenkunden beschreiben
  5. Das Angebot definieren
  6. Einen guten Plan machen
  7. Eine passende Rechtsform finden
  8. Die nötigen Organe evaluieren
  9. Eine Gründungsversammlung durchführen

 Das scheint viel zu sein. Oft aber sind viele Fragemente vorhanden, aber einfach noch nicht wohlgeordnet.

Eine NPO kann an einem Küchentisch entstehen, sie kann durch Gesetzesbeschluss ins Leben gerufen werden oder aber bei der Ausübung eines Hobbys finden sich Gleichgesinnte.  All dies ist ein möglicher Startpunkt für eine NPO. Damit sie aber wirklich zum Leben erweckt wird, braucht es vorallem Begeisterung für die Sache!

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 13. Dezember 2009 um 13:42 Uhr