Das Freiburger Management-Modell

Das Freiburger Managementmodell für NPOs

Das Freiburger Management-Modell für Nonprofit-Organisationen

Schwarz, Peter/Purtschert, Robert/Giroud, Charles; Verlag Paul Haupt, Bern, 1996; 2. Auflage

Autoren

Schwarz, Peter: Doktor und Professor der Betriebswirtschaftlehre, Tätigkeit als Chefberater bei der B'VM, welche für NPO spezialisiert ist. Professur an der Universität Freiburg, CH.

Purtschert, Robert: Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität St. Gallen, Tätigkeiten als Berater, Marketingleiter, heute Verwaltungsrat der B'VM.

Giroud, Charles: Dissertation zu einem Verbandsthema, praktische Erfahrungen als Geschäftsführer von NPO, heute Verwaltungsrat der B'VM.

Text Einband

 "Nonprofit but Management - dieses Kurzformel umschreibt das Anliegen des Buches.

Nonprofit-Organisationen entstehen, weil Markt wie Staat versagen können, weil Bedürfnisse des Menschen nach sozialer Integration, nach politischer, kultureller und ähnlichen Betätigungen bestehen, die nur in solchen Organisationen befriedigt werden können. Dazu zählen Wirtschafts- und Arbeitnehmer-Verbände, Kammern, Gesnosschenschaften, Vereine, Kirchen, Parteien oder zoziale, philantrhropische, kulturelle und ähnliche Organisationen.

Um das Grundanliegen zu erfüllen, mämlich den Bedürfnissen der Mitglieder und Klienten optimal zu genügen, müssen Nonprofit-Organisationen ein effizientes Management betreiben. Das 'Freiburger Management-Modell für NPO' (Universität Freiburg, Schweiz) bietet eine systematische Einführung in dieses Thema. Es vermittelt durch seienen ganzheitlichen Ansatz die Grundlagen und einen Ordnungsraster für das Verständnis der NPO-Management-Probleme und ihrerer Lösungen."

Wesentliche Inhaltspunkte

I. Grundlagen desFreibuger Management-Modells für NPO

II. Zweck, Aufbauelemente, Überblick

III. Beschreibung derdrei Management-Bereiche

Systemmanagement, Marketing, Ressourcenmanagement

Sprache / Verständlichkeit

Das Buch richtet sich vorallem an bereits betriebswirtschaftlich Ausgebildete, da viele Anleihen aus der Betriebswirtschaftslehre entnommen werden. Der Text ist flüssig geschrieben, es hat viele Abbildungen zur Erläuterung der Zusammenhänge und die Gliederung ist logisch. Der Umfang von gut 220 Seiten schrecken den auch nicht ab, es durchzuarbeiten.

Praxisrelevanz

Dieses Buch aus der Ausbildung professioneller Führungskräfte von NPO heraus entstanden, hat einen sehr systematischen Ansatz. Das Modell dient dem Profi als Orientierungshilfe, ist aber für Vorstandsmitglieder kleinerer Vereine aber zu komplex.

Dieses Buch aber war das erste Buch das ich zum Thema NPO überhaupt gelesen habe, und dessen Modell und Gedanken mich bis heute begleiten.